Anlagekosten

Welche anderen Kosten fallen noch an?

Für die Verwaltung Ihres Portfolios zahlen Sie eine Vermögensverwaltungsgebühr von 0,55% pro Jahr Ihres durchschnittlichen Depotwertes.

Zusätzlich zur Verwaltungsgebühr fallen noch weitere Kosten an, die sich für jeden Anleger bei Investitionen in Anlageinstrumente ergeben und direkt nach dem Handel von der Depotbank in Rechnung gestellt werden.

  • Produktkosten der jeweiligen Anlageinstrumente: Da wir ausschliesslich in ETFs investieren, sind diese Kosten im Vergleich zu traditionellen Anlagen deutlich tiefer und belaufen sich im Schnitt etwa auf 0,25% pro Jahr. Wir sind bemüht, die Produktkosten möglichst tief zu halten.
  • Steuern: Bei Transaktionen fällt zusätzlich für Sie die Eidgenössische Stempelsteuer von je nach Anlageinstrument 0,075% oder 0,15% des Transaktionsvolumens an. Zudem können weitere hoheitliche Abgaben und Gebühren anfallen.

Wie wichtig sind beim Anlegen die Kosten?

Die Kosten sind beim Anlegen ein nicht zu unterschätzender Rendite-Faktor. Ohne höhere Risiken eingehen zu müssen, kann die Wertentwicklung Ihres Portfolios durch tiefe Kosten verbessert werden. Im Gegensatz zur unsicheren Marktentwicklung können Kosten gesteuert werden und deshalb sind wir bemüht, Ihre Kosten möglichst tief zu halten.

Wie wird die Vermögensverwaltungsgebühr berechnet?

Die jährliche Vermögensverwaltungsgebühr beträgt 0,55% Ihres bei uns angelegten Vermögens. Die Depotbank stellt täglich die Höhe Ihres Vermögens fest und berechnet so den Durchschnittswert. Die Belastung der 0,55% pro Jahr auf Ihrem Konto erfolgt einmal pro Quartal. Die entsprechenden Abrechnungen stehen im Kunden-Cockpit im Bereich Dokumente zur Einsicht und zum Download bereit.

Erhält ELVIA eInvest Rückvergütungen, Provisionen oder sonstige finanzielle Zuwendungen von anderen Unternehmen?

Nein. ELVIA eInvest versucht möglichst kostengünstig und transparent die optimale Anlagelösung für den Kunden zu finden und verzichtet deswegen auf jedwede Zuwendungen von anderen Unternehmen. Sollte es zu solchen kommen, würden diese an den Kunden rückvergütet.

Auszahlungen

Wie kann ich Geld wieder zurücknehmen?

In Ihrem Kundencockpit bei „Einstellungen“ finden Sie Funktionen, mittels welchen Sie einen Teil Ihrer Anlagen oder das ganze Portfolio verkaufen lassen können. Sobald die Anlagen verkauft sind, wird der Betrag auf Ihr Konto bei einer anderen Schweizer Bank überwiesen. Dieses Konto müssen Sie Sie im Kundencockpit oder bei der Reduktion Ihres Portfolios angeben. 

Was passiert, wenn ich die Vermögensverwaltung stoppe?

Wenn Sie den Vermögensverwaltungsvertrag bei uns auflösen, dürfen wir per sofort nicht mehr für Sie tätig sein und bekommen von Saxo Bank (Schweiz) auch keine Informationen mehr.

Sie erhalten unsere finale Gebührenabrechnung und führen bei der Saxo Bank (Schweiz) Ihr Konto und Depot zu den entsprechenden Konditionen der Saxo Bank (Schweiz). Bei Fragen an die Saxo Bank wenden Sie sich bitte an das Support Center der Saxo Bank (Schweiz).

Sie können sich für weitere 3 Monate in Ihr Cockpit einloggen um Dokumente anzusehen. Das Depot können wir Ihnen nicht anzeigen, da Saxo Bank (Schweiz) uns keine Informationen mehr zur Verfügung stellen darf.

Kann ich auch gleichzeitig die Vermögensverwaltung und die Depotbankbeziehung auflösen?

Ja. Wenn Sie sowohl Ihren Vermögensverwaltungsvertrag bei uns als auch Ihr Konto und Depot bei der Saxo Bank (Schweiz) auflösen möchten, veranlassen wir für Sie folgendes:

  • Sämtliche Anlagen werden verkauft
  • Saxo Bank belastet die fälligen Gebühren
  • Saxo Bank (Schweiz) überweist Ihnen Ihr Guthaben auf Ihr angegebenes Konto
  • Im Anschluss schliesst Saxo Bank (Schweiz) Ihr Konto.

Sie können sich für weitere 3 Monate in Ihr Cockpit einloggen um Dokumente anzusehen.

Wie kann ich das Auszahlungskonto angeben?

Das Auszahlungskonto geben Sie im Kundencockpit bei den Einstellungen oder bei der Reduktion Ihres Portfolios an. Dieses Konto muss bei einer in der Schweiz domizilierten Bank sein und auf Ihren Namen lauten.

Wie lange dauert es, bis eine Auszahlung abgeschlossen ist?

Der Aufzahlungsauftrag wird automatisch an die Depotbank weitergegeben, welche die Auszahlung resp. den vorgängigen Wertschriftenverkauf umgehend in die Wege leitet (zu beachten: es findet jedoch kein real-time Trading statt). Die genaue Dauer dieses Prozesses lässt sich nicht bestimmen. In der Regel dauert es 3 Arbeitstage, es kann aber durchaus bis zu 1 Woche in Anspruch nehmen.

Was ist der maximale Anteil, den ich aus dem Depot auf einmal auszahlen lassen kann?

Auszahlungen sind möglich solange der Kontostand nicht unter das Anlageminimum von CHF 5'000 fällt. Darunterliegende Auszahlungswünsche bedingen die Auflösung des Vermögensverwaltungsvertrages. Das bedeutet, dass wir das Portfolio verkaufen und das Depot schliessen.

Geld überweisen

Wie kann ich Geld zum Investieren überweisen?

Sobald Ihr Konto eröffnet ist, erhalten Sie Ihre IBAN Nummer. Die IBAN Nummer wird auch in Ihrem Kundencockpit angezeigt und ermöglicht eine einfache Überweisung auf Ihr Konto bei Saxo Bank (Schweiz). Sie können Überweisungen von Ihrem bestehenden Konto in der Schweiz veranlassen, d.h. Voraussetzung ist ein Konto bei einer in der Schweiz domizilierten Bank auf Ihren Namen.

Wir investieren für Sie einmalige Anlagebeträge (ab CHF 5000 Mindesteinlage) wie auch monatliche Einzahlungen (Mindestbetrag CHF 100).

Was macht ELVIA eInvest nach der Überweisung mit meinem Geld?

Wir überwachen täglich wie Ihr Portfolio im Vergleich zur optimalen Zusammensetzung aussieht. Wenn Ihre Einzahlung dazu führt, dass die Zielallokation von Liquidität um ein gewisses Mass überschritten ist, investieren wir die überschüssige Liquidität in andere Anlagen, um Ihr Portfolio wieder der Zielallokation anzupassen. Je nach Grösse der monatlichen Einzahlung kann es sein, dass das Geld nicht unmittelbar investiert werden kann, sondern erst dann, wenn zusammen mit weiteren Einzahlungen hinreichend Liquidität zur Verfügung steht.

Kann ich monatlich investieren?

Regelmässiges Investieren über einen längeren Zeitraum verspricht verbesserte Anlageresultate.

Die anfängliche Mindesteinlage beträgt CHF 5000. Falls Sie über den Mindestanlagebetrag hinaus monatlich investieren wollen, beträgt die tiefst mögliche monatliche Einzahlung CHF 100.

Die minimale Anlagesumme ist notwendig, damit wir Ihre persönliche Anlagestrategie wie vereinbart umsetzen und Ihr Portfolio entsprechend diversifizieren können.

Kann ich bestehende Wertschriftendepots übertragen?

Nein, aktuell haben wir diese Funktionalität nicht vorgesehen.

Kontoeröffnung

Wie eröffne ich ein Konto?

Sie eröffnen Ihr Konto und Depot in nur wenigen einfachen Schritten:

  1. Sie definieren den Startbetrag und allenfalls die monatlichen Einzahlungen. Auf Wunsch definieren Sie ein Anlageziel.
  2. Mit nur wenigen Klicks füllen Sie den Fragebogen aus, mit dem wir Ihr Risikoprofil und Ihre Anlagestrategie bestimmen.
  3. Aufgrund Ihrer Angaben zeigen wir Ihnen die erwartete Entwicklung Ihrer Anlagen und falls Sie ein Ziel angegeben haben, die laufende Zielerreichung. Ebenso ersehen Sie transparent weitere Angaben zur Anlagestrategie und den tiefen Kosten.
  4. Als nächstes geben Sie die für die Eröffnung nötigen persönlichen Angaben an.
  5. Die Formalitäten zur Konto- und Depoteröffnung sowie zum Vermögensverwaltungsauftrag können Sie mittels einer in weniger als 10 Minuten erledigen. Auf Wunsch können Sie sich auch auf traditionellem Weg identifizieren und uns die unterschriebenen Formalitäten in Papierform zusenden.
  6. Unmittelbar nach Legitimation und Vertragsabschluss erhalten Sie eine IBAN Nummer, um die Überweisung auf Ihr neues Konto von Ihrem bestehenden Schweizer Konto zu tätigen. Sie haben ebenfalls sofort Zugriff auf Ihr Online Cockpit bei ELVIA eInvest.

Warum muss ELVIA eInvest meine Identität prüfen?

Das Geldwäschegesetz (GwG) verpflichtet uns zur Identifikation unserer Kunden. Diese Identifikation ist auch in Ihrem Sinne, da hierdurch ein höheres Mass an Sicherheit in der Kundenbeziehung gewährleistet wird.

Wie erfolgt die Online-Video-Identifikation und elektronische Unterschrift?

Die Video-Identifikation und elektronische Signatur ist gratis und dauert unter 10 Minuten. Dabei sind Ihre Daten durch den Einsatz modernster Sicherheits-Technologien jederzeit geschützt.

Sie werden durch unseren Ident-Spezialisten einfach und schnell durch folgende Schritte geführt:

  1. Wir zeigen Ihnen alle Dokumente, welche Sie in Ruhe durchlesen können. Wenn Sie einverstanden sind, halten Sie bitte Ihren Pass oder Identitätskarte sowie Ihr Mobiltelefon für die Legitimation bereit.
  2. Sie werden per Video-Chat mit einem Spezialisten im Call Center verbunden. Sie beantworten einige Fragen, halten Ihren Ausweis in die Kamera und werden fotografiert.
  3. Nach erfolgter Identifikation unterschreiben Sie die nötigen Dokumente elektronisch.
  4. Auf Ihr Mobiltelefon erhalten Sie einen Code geschickt, welchen Sie auf der Webseite eingeben. Das ist schon alles, die gesammelten Daten können nur für Ihre Kontoeröffnung verwendet werden.
  5. Sie erhalten sofort nach der Identifikation und elektronischen Signatur Ihre Kontonummer und IBAN um Ihren Anlagebetrag auf das neue Konto zu überweisen.

Welchen andere Möglichkeiten der Identifikation gibt es?

Bevorzugen Sie die Kontoeröffnung auf traditionellem Weg (kostenpflichtig), dann drucken Sie die Unterlagen aus, unterschreiben diese und gehen mit Ihrem Pass oder Identitätskarte zu

  • einer Poststelle,
  • einem SBB-Schalter
  • einer Filiale der Saxo Bank (Schweiz)
  • einem Notar
  • Ihrer Gemeinde

Das zuständige Personal identifiziert Sie und vermerkt dies im entsprechenden Formular.

Danach können Sie uns die Formalitäten auf dem Postweg zusenden oder bei der Filiale der Saxo Bank (Schweiz) abgeben. Ihre Kontonummer und Angaben für die Einzahlung erhalten Sie sobald das Konto für Sie eröffnet wurde.

Wer ist geeigneter Kunde von ELVIA eInvest?

Sie suchen eine transparente und kostengünstige Vermögensverwaltung für bessere Anlageresultate. Übersicht und Kontrolle sind Ihnen wichtig, Sie möchten jedoch alle Entscheide an die Spezialisten von ELVIA eInvest delegieren. Dabei soll Ihr Portfolio leicht verständlich strukturiert sein und mit strenger Risikokontrolle angelegt werden. Sie möchten zudem auf elektronischem Weg mit uns kommunizieren.

Wer eignet sich als Kunde nicht?

Sie möchten grosse Risiken nehmen, spekulieren, in einzelne Titel investieren und selber über die Anlagen entscheiden. Zudem möchten Sie mit uns an einer Sitzung Ihr Portfolio besprechen.

Nicht geeignet als Kunde sind Sie auch, falls Sie nicht in der Schweiz wohnhaft und ausschliesslich steuerlich ansässig, eine politisch exponierte Person (PEP) oder nicht der alleinige wirtschaftliche Berechtigte an der Vermögensanlage sind.

Kann ich ein Konto eröffnen, wenn ich ausserhalb der Schweiz wohne?

Nein, nur wenn Sie ausschliesslich in der Schweiz wohnhaft und steuerlich ansässig sind, können Sie bei uns ein Konto eröffnen.

Mein Cockpit

Ich habe mein Passwort vergessen

Wir helfen Ihnen gerne, Ihr Passwort herauszufinden.

Klicken Sie bitte unten auf den entsprechenden Link:

Ich weiss mein Passwort nicht mehr

Wie kann ich meine Angaben ändern?

In Ihrem Cockpit unter «Profil» sehen Sie Ihre aktuellen Angaben. Sie können diese einfach ändern und uns so mitteilen.

Wie kann ich mit ELVIA eInvest Nachrichten austauschen?

In Ihrem Kundencockpit haben wir für Sie eine Nachrichtenfunktion eingerichtet. Sie können dort ganz einfach ein Thema auswählen und uns eine Textnachricht senden. In Ihrem Postfach finden Sie danach unsere Antworten und weitere Nachrichten.

Welche Dokumente finde ich im Cockpit?

Im Kundencockpit halten wir für Sie folgende Dokumente bereit: den Vermögensverwaltungsvertrag, den Depotvertrag, Abrechnungen zu den Transaktionen und Gebühren sowie Ihren Steuerausweis.

Wie viele Anlageziele kann ich mir setzen?

Zurzeit können Sie sich ein Anlageziel setzen.

Welche Anlageziele kann ich mir setzen?

Sie können mit ELVIA eInvest einfach einen Betrag anlegen und auf Wunsch auch regelmässige Einzahlungen vornehmen. Zusätzlich könne Sie sich ein Anlageziel setzen. Wir haben folgende Ziele für Sie vorbereitet: Vorsorge, Immobilie oder ein anderes individuelles Ziel.

Portfolio

Wie sieht ein Musterportfolio aus?

Wir investieren für Sie momentan in maximal 10 Anlageklassen. Pro Anlageklasse wählen wir einen ETF aus, welcher kostengünstig den entsprechenden Index darstellt und die Marktentwicklung möglichst genau nachbildet.

Für Kunden mit dem Anlageprofil «Ausgewogen» kann ein Beispiel wie folgt aussehen:

  • 5% Bundesanleihen Schweiz
  • 20% Unternehmensanleihen Schweiz
  • 15% Anleihen Schwellenländer
  • 10% Hochverzinste Anleihen
  • 25% Aktien Schweiz
  • 5% Aktien Europa
  • 20% Aktien USA

Starten Sie ihre Profilierung hier, wir zeigen Ihnen gerne das für Sie passende Portfolio.

Wie klein ist der minimale Anlagebetrag?

Die anfängliche Mindesteinlage beträgt CHF 5000. Falls Sie über den Mindestanlagebetrag hinaus monatlich investieren wollen, beträgt die tiefst mögliche monatliche Einzahlung CHF 100.

Die minimale Anlagesumme ist notwendig, damit wir Ihre persönliche Anlagestrategie wie vereinbart umsetzen und Ihr Portfolio entsprechend diversifizieren können.

Was ist ein ETF?

ETF steht für Exchange Traded Fund, d.h. ein an der Börse gehandelter Anlagefonds, der in der Regel einen Index abbildet (z.B. den SMI für Schweizer Aktien). ETF bilden einen Index möglichst exakt nach und haben im Vergleich zu anderen Anlagelösungen meist tiefere Kosten. ETF werden über die Börse zum aktuellen Preis gehandelt. Transaktionen können jedoch auch bei einem Broker nach Handelsschluss getätigt werden.

ETF werden „passive“ Fonds genannt, weil der Fondsmanager nicht versucht mit vom Index abweichender Allokation den Index zu schlagen („aktiver“ Ansatz). ETF verfolgen mittels dieser „passiven“ Anlagestrategie das Ziel, den Index möglichst genau nachzubilden. Passive Strategien haben u.a. tiefere Kosten, zudem zeigen viele Studien, dass es Fondsmanager kaum schaffen über längere Zeit den Vergleichsindex zu schlagen (nach Kosten und risikobereinigt).

Die Produktkosten sind bei ETF im Durchschnitt etwa 0,25%, während aktiv verwaltete Fonds schnell 1,50% pro Jahr oder mehr kosten.

Warum werden ausschliesslich ETF verwendet?

Das Risiko-Rendite-Profil von ETFs ist insb. aufgrund der tiefen Kosten und der inhärenten Diversifikation sehr vorteilhaft. Da wir bei ELVIA eInvest Ihre bestmögliche Rendite zum Ziel haben, sind ETF aus unserer Sicht die geeigneten Instrumente. Ausserdem sind ETF transparent, für nahezu alle Anlageklassen verfügbar und können einfach gehandelt werden.

Welche ETFs verwenden wir?

Wir verwenden je nach Anlageklasse ETF von iShares, UBS und Vanguard. Diese ETF bzw. die dahinterliegenden Anbieter wurden anhand definierter quantitativen und qualitativen Kriterien sorgfältig ausgewählt.

Was passiert mit Ausschüttungen und Zinsen?

Ausgeschüttete Beträge und Zinsen werden von uns automatische gemäss Ihrer Anlagestrategie reinvestiert.

Wer entscheidet, was und wann in meinem Depot angepasst wird?

ELVIA eInvest verfolgt einen langfristigen Anlageansatz. Hauptsächlich aufgrund der Marktrenditen der Vergangenheit haben wir pro Risikoprofil optimale Portfolios zusammengestellt. Das Anlagekommittee überprüft regelmässig, ob diese strategische Vermögensallokation noch optimal ist und nimmt allenfalls Anpassungen vor.

Unser System prüft täglich, wie weit sich Ihr Portfolio durch die Marktentwicklungen oder Ihre Einzahlungen von der optimalen Zusammensetzung entfernt hat. Falls nötig, wird Ihr Portfolio wieder der optimalen Zusammensetzung angepasst. Die Berechnungen erfolgen emotionsfrei durch das System. Tendenziell werden Aktien in sinkenden Märkten zu tieferen Kursen gekauft und in steigenden Märkten zu höheren Kursen verkauft.

Wie kann ich die Anlagestrategie wechseln?

Ihre Anlagestrategie muss immer auf Ihr Risikoprofil passen. Wenn Sie Ihr Risikoprofil ändern wollen (z.B. aufgrund veränderter persönlicher oder finanzieller Situation), können Sie dies im Cockpit vornehmen. Ergibt die Überprüfung des neuen Risikoprofils ein neues Resultat, passen wir Ihre Strategie automatisch an.

Bei welcher Bank ist mein Geld gebucht?

Ihr Konto und Depot wird bei der Saxo Bank (Schweiz) geführt. Die Saxo Bank ist eine der digitalisiertesten Banken der Schweiz und ermöglicht damit effiziente und kostengünstige Prozesse. Diesen Vorteil geben wir Ihnen in Form tiefer Gebühren weiter.

Wie berechnet ELVIA eInvest mein Risikoprofil?

Anhand den Fragen zu Ihrer finanziellen Lage, Ihren Erfahrungen, Ihrer Anlagestrategie und Ihren Reaktionen in Börsenszenarien können wir für Sie schematisch ein Risikoprofil erstellen und sehen Ihre Risikobereitschaft und Ihre Risikoneigung. Etwaigen individuellen Bedürfnissen können wir hiermit nicht Rechnung tragen.

Wir messen Ihr Risikoprofil, damit das für Sie optimale Portfolio ausgewählt werden kann.

Wie verändert sich meine Anlagestrategie, nachdem ich eine Ein- oder Auszahlung vorgenommen habe?

Das Portfolio wird bei Ein- und Auszahlungen so skaliert, dass der Anlagemix des Portfolios gemäss Ihrem Risikoprofil unverändert bleibt.

Kann ich meine Anlagestrategie selbständig um weitere Anlageklassen oder einzelne Wertschriften erweitern oder verringern?

Nein, diese Möglichkeit besteht nicht. ELVIA eInvest legt auf Basis Ihres Risikoprofils ein für Sie optimales Portfolio fest.

Was ist ein Vermögensverwaltungsvertrag?

Mit einem Vermögensverwaltungsvertrag beauftragen Sie in diesem Fall ELVIA eInvest, Ihr Portfolio gemäss der vereinbarten Anlagestrategie zu verwalten. ELVIA eInvest entscheidet unabhängig über die Kauf- und Verkaufstransaktionen (Titelauswahl und Zeitpunkt der Transaktionen).

ELVIA eInvest leitet die Handelsaufträge automatisch an die Depotbank Saxo Bank (Schweiz) zur Ausführung weiter und bekommt von dieser die nötigen Informationen um Ihr Depot verwalten zu können.

Sie haben jederzeit Zugang zu Ihrem Depot, können jedoch keine Börsenaufträge veranlassen. Möchten Sie künftig wieder selber über Ihre Anlagen entscheiden, können Sie den Vermögensverwaltungsvertrag jederzeit per sofort kündigen.

Warum dürfen wir Ihnen die konkrete Bezeichnung der zugrundeliegenden Anlageinstrumente erst nach Unterzeichnung des Vertrages zeigen?

Aufgrund den Bestimmungen des Kollektivanlagegesetzes (KAG) wird eine Vertriebsbewilligung der FINMA benötigt, falls Informationen zu Anlagefonds für jeden Kunden frei zugänglich gemacht werden. Da wir als Vermögensverwalter selber keine Anlagefonds vertreiben, sondern diese entsprechend für die Umsetzung der Anlagestrategie des Kunden einsetzen, ist uns eine transparente Darstellung vor Vertragsbeginn untersagt.

Sobald Sie als Kunde Zugang zu unserem Online-Cockpit haben, sind alle Details unserer eingesetzten Anlageinstrumente für Sie transparent ersichtlich.

Wie erhalte ich meinen Steuerausweis?

Ihren Steuerausweis wird Ihnen jeweils anfangs Jahr von der Saxo Bank erstellt und elektronisch im Cockpit hinterlegt. Diese elektronische Zustellung ist mit unserer Verwaltungsgebühr bereits abgegolten und kostet Sie damit nicht extra. Wünschen Sie eine postalische Zustellung, müssen Sie dies entsprechend bei die Saxo Bank beantragen, dafür wird Ihnen die Saxo Bank jedoch Porto- und Bearbeitungsgebühren in Rechnung stellen.

Bei unterjähriger Kündigung habe Sie noch 3 Monate Zugang zu Cockpit, im Anschluss müssen Sie sich an die Saxo Bank für allfällige Zustellungen von Steuerverzeichnissen wenden.

Wie werden die Steuern bei der Auswahl der Anlagen berücksichtigt?

Für Anlagen in Schweizer Finanzmärkte konzentrieren wir uns auf ETF mit Schweizer Domizil. Diese Fonds können die im Fonds angefallene Verrechnungssteuer zurückfordern und eine verbesserte Rendite erreichen.

Für Investitionen in globale Finanzmärkte bevorzugen wir ETF mit Domizil Irland oder Luxemburg, da diese Domizile den Fonds ein steuerlich attraktives Umfeld bieten. Die Situation wird regelmässig überprüft und analysiert.

Wir berücksichtigen nur ETF, welche der Eidgenössischen Steuerverwaltung die Einkommen und Kapitalgewinne melden. Dadurch wird die korrekte Unterteilung von steuerfreien Kapitalgewinnen und steuerbaren Erträgen sichergestellt.

Wir vermeiden Anlagen mit Domizil USA oder Frankreich, da allenfalls Erbschaftssteuern im entsprechenden Domizilland anfallen können.

Wie wird die Wertentwicklung des Portfolios berechnet?

Die Wertentwicklung wird als sogenannte zeitgewichtete Rendite (englisch: time-weighted rate of return TWR) berechnet. Dabei wird angenommen, dass sämtliche Ein- und Auszahlungen am ersten Tag der Anlage erfolgen, so dass weder die Höhe noch der Zeitpunkt von Zahlungen einen Einfluss auf die Berechnung der Wertentwicklung haben. omit lassen sich sowohl einzelne Anlageprodukte als auch Anlagestrategien direkt miteinander vergleichen. Es handelt sich dabei um die in der Praxis standardmässig verwendete Methode.

Die kumulierte Wertentwicklung des Portfolios seit Beginn der Vermögensverwaltung ist im Cockpit in der Übersicht einsehbar. Die Wertentwicklung seit Beginn des aktuellen Kalenderjahres (year-to-date YTD) ist ebenfalls jederzeit als Report im Kunden-Cockpit abrufbar.

Risiken

Welche Risiken ergeben sich aus elektronischen Kommunikationsmitteln?

Eine Beschränkung des Internets und anderer Kommunikationssysteme eines Netzbetreibers infolge von Störungen, Überlastungen oder Unterbrüchen kann dazu führen, dass Aufträge nicht oder nur verspätet verarbeitet werden können oder dass Übermittlungsfehler auftreten.

Neben diesen klassischen Risiken, die sich aus der Nutzung von elektronischen Kommunikationsmitteln ergeben, treten vermehrt auch sogenannte Cyber Risiken in den Vordergrund. Dazu gehören insbesondere Identitätsdiebstahl, die Weitergabe von sensiblen Informationen, Hackerangriffe und daraus resultierende Schäden, Diebstahl von vertraulichen Informationen oder die Einführung von schädlicher Software.

Wir verwenden im Hintergrund modernste Technologie, um zu Ihrer Sicherheit beizutragen. Dennoch sind wir angewiesen, dass Sie auch die nötigen Sicherheitsvorkehrungen zur Vermeidung dieser Risiken treffen.

Wo kann ich mich zu Anlagerisiken informieren?

Als Ihr Vermögensverwalter verwenden wir nur einfach zu verstehende Anlageprodukte. ETFs sind jedoch wie alle Kapitalmarktanlagen Anlagerisiken ausgesetzt. Der Wert der Anlage kann sowohl steigen als auch fallen, deshalb ist die Rendite Schwankungen unterworfen. Für weiterführende Informationen empfehlen wir Ihnen die Broschüre „Besondere Risiken im Effektenhandel“ von SwissBanking.

Sicherheit

Wie sicher ist ELVIA eInvest?

ELVIA eInvest ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Allianz Suisse Versicherungsgesellschaft AG. Allianz Suisse gehört zur Allianz Gruppe, einer der grössten und stabilsten Versicherungsgesellschaften und Asset Manager weltweit. Das Geschäftsmodell von ELVIA eInvest ist auf langfristige Kundenbeziehungen ausgelegt.

Wie kann ich mich einloggen?

Ihr Kundencockpit erreichen Sie über diesen Link, welchen Sie auch wie unten angezeigt auf unserer Homepage finden. Sie können den Link zum Kundenockpit in Ihrem Browser als «Bookmark» speichern.

Wie kann ich zur Sicherheit beitragen?

ELVIA eInvest verwendet im Hintergrund modernste Technologie um zu Ihrer Sicherheit beizutragen. Bitte beachten Sie trotzdem folgendes:

  • Wechseln Sie regelmässig Ihr Passwort. Verwenden Sie für Ihr Passwort Gross- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Spezialzeichen. Behalten Sie Ihr Passwort für sich und schreiben Sie das Passwort niemals auf.
  • Melden Sie sich vom Kundencockpit ab, bevor Sie den Webbrowser schliessen.
  • Melden Sie sich bei uns, falls Sie etwas Auffälliges bemerken.

Wie sicher ist die digitale Kontoeröffnung?

Für die digitale Kontoeröffnung werden Sie direkt von unserer gesicherten Webseite zum Call Center unseres Partners Intrum Justitia weitergeleitet. Dieses Call Center befindet sich ebenfalls in einer sicheren Umgebung, und die Mitarbeiter sind im Umgang mit Kundendaten geschult. Ihre Daten werden von diesem Call Center direkt und gesichert an ELVIA eInvest und die Depotbank geschickt. Die Vertraulichkeit der Daten ist somit jederzeit gewährleistet.

Das Verfahren der Video-Identifikation ist von der FINMA erlaubt und Intrum Justitia ist für das Angebot dieses Verfahrens von der FINMA zertifiziert.

Ist meine Anlage bei Konkurs geschützt?

Ja, denn im Konkursfall der Depotbank zählt Ihre Anlage im Depot nicht zur Konkursmasse, sondern zum (geschützten) Sondervermögen. Davon ausgenommen ist lediglich der Cash-Bestand auf Ihrem Konto, welcher jedoch bis zu CHF 100‘000 einlagengesichert ist.

Ein etwaiger Konkurs von ELVIA eInvest betrifft die Sicherheit Ihrer Anlage nicht, da wir keine Kundengelder direkt annehmen, sondern Ihr Geld, das auf einem Depot bei der Depotbank liegt, per von Ihnen erteilter Vollmacht verwalten.

Sollte es zu einer Insolvenz eines ETF-Anbieters kommen, ist das vom ETF verwaltete Vermögen durch den Status als Sondervermögen ebenfalls vor der Insolvenz geschützt

Über ELVIA eInvest

Was ist ELVIA eInvest?

ELVIA eInvest ist ein unabhängiger Vermögensverwalter, die onlinebasiert das Risikoprofil des Kunden ermittelt und automatisch entsprechende Anlagestrategien zur Umsetzung vorschlägt. Die erstellten Portfolios werden über die kooperierende Depotbank gekauft und laufend überwacht resp. bei Bedarf angepasst (Umschichtung).

Die persönlichen Bedürfnisse und Fähigkeiten des Kunden werden durch unsere modellbasierte Vermögensverwaltung in standardisierter Form erfasst. Auf individuelle Wünsche und Präferenzen unserer Kunden können wir daher nur bedingt eingehen, dafür bieten wir unseren Kunden eine transparente Dienstleistung zu einem fairen Preis.

Wer steht hinter ELVIA eInvest?

ELVIA eInvest ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Allianz Suisse Versicherungsgesellschaft AG. Allianz Suisse gehört zur Allianz Gruppe, einer der grössten und stabilsten Versicherungsgesellschaften und Asset Manager weltweit.

Warum ELVIA eInvest?

Die Allianz Gruppe steht für Stabilität, Transparenz, professionelle Vermögensverwaltung und guten Kundenservice. Mit ELVIA eInvest bringen wir diese Dienstleistungen nun zu einem tiefen Preis zu Ihnen, heute und auch in Zukunft.

Wie unabhängig ist ELVIA eInvest?

ELVIA eInvest agiert innerhalb der Allianz Gruppe völlig eigenständig. Wir treffen unsere Anlageentscheide im alleinigen Interesse unserer Kunden. ELVIA eInvest erhält keine Provisionen oder Retrozessionen von Dritten, sondern generiert ihren Ertrag ausschliesslich aus der bei den Kunden erhobenen Vermögensverwaltungsgebühr. Sollten wir künftig Provisionen erhalten, werden wir diese unseren Kunden weiterleiten.

Bietet ELVIA eInvest Beratung an, wie ich investieren soll?

Nein, ELVIA eInvest ist eine reine Vermögensverwaltung und bietet keine Anlageberatung an. ELVIA eInvest wählt aufgrund von Ihrem Risikoprofil das für Sie optimale Portfolio.

Entsprechend stehen Ihnen unsere Call Center Mitarbeiter ausschliesslich für technische Fragen zur Verfügung und dürfen Ihnen in anderen Belangen keine Auskunft geben.

Ist ELVIA eInvest durch Aufsichtsbehörden reguliert?

ELVIA eInvest ist Mitglied des VQF Verein zur Qualitätssicherung von Finanzdienstleistungen in dessen Funktion als Branchenorganisation für die Vermögensverwaltung und als Selbstregulierungsorganisation nach Geldwäschereigesetz. Als Mitglied des VQF untersteht ELVIA eInvest damit u.a. den von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht anerkannten Verhaltensregeln in Sachen Ausübung der Vermögensverwaltung. Damit wird sowohl dem Anlegerschutz als auch den gesetzlichen Pflichten Rechnung getragen.

Wo kann ich mich bei technischen Fragen melden?

Bei technischen Fragen können Sie gerne mit uns elektronisch oder telefonisch Kontakt aufnehmen.

Die Mitarbeitenden der Hotline können Ihnen von Montag – Freitag von 8.00 – 17.00 Uhr bei allgemeinen technischen Fragen weiterhelfen.

Wir bieten keine Anlageberatung.

Daten werden geladen